Sonntag, 30. Dezember 2012

Memoboard

 


Ich hatte mir ja dieses Jahr nach der Lektüre von Hab ich selbst gemacht von Susanne Klingner ganz fest vorgenommen, dieses Jahr wirklich alle Weihnachtsgeschenke selbst zu machen.
Ich habe es erst im Oktober geschafft, so richtig damit anzufangen -und letztlich habe ich es nicht geschafft.

Für die Mädels ist mir unglaublich viel eingefallen, die Männer haben mir da schon mehr Kopfzerbrechen bereitet, denen man mit bunten, glitzernden Schnickschnack eher keine Freude macht.

Nachdem mein Lesezeichen-Ordner 'Projekt: Weihnachten' schon aus allen Nähten geplatzt ist, 
war mir Pinterest eine große Hilfe bei der Ideensammlung. 
Und hier ist es...

Das Selfmade-Geschenk N°1
-Ein Stoff-Memoboard-

Was ihr dafür braucht:

Einen Bilderrahmen ohne Glas

Aus dem Baumarkt (oder aus dem Keller)
Farbe zum Anstreichen (Hier Acrylfarbe Farbton Gold und Sahara)
Ein passendes Holzbrett
Aufhänger
Polsternägel
 Schmirgelpapier

 Aus dem Stoffladen
Stoff
Volumenvlies
Stoffbänder


 
  
Zuerst wird das Volumenvlies passend auf das Brett zugeschnitten.
Je nach gewünschter Fluffigkeit das Vlies doppelt oder dreifach legen.
Dann den Stoff darüberlegen und an der Rückseite des Bretts befestigen. 
Besonders gut geht das sicher mit einem Möbeltacker. 
Wer keinen hat -oder wie ich die Klammern nicht mehr findet- kann auch gut Kleber benutzen.



Falls nötig den Rahmen anstreichen.


Während der Rahmen trocknet, schonmal die Stoffbänder über das Brett legen und mit den Polsternägeln befestigen.



Für den obligatorischen Shabby Effekt die Kanten etwas anschleifen.



Das war's!
Jetzt muss noch das Memoboard an dem Rahmen befestigt werden. 
Ich habe dazu zwei Bretter längs der Rückseite angenagelt. 
Wer ein bisschen in der Eisenwarenabteilung herumstöbert findet aber sicher praktische Teile mit denen das schneller geht, deren Namen ich aber nicht kenne :)

Viel Spaß!







Kommentare:

  1. Das Memoboard ist wunderschön gestaltet!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Die Idee ist super, ich glaube ich werde das auch mal probieren (:
    Liebe Grüße Teresa - basiamille.blogspot.de

    AntwortenLöschen